Aphorismen schreiben (3)

Aphorismen stellen einen einzigen Gedanken in einem Satz oder wenigen Sätzen dar. Dieser Gedanke kann philosophischen Tiefgang haben, eine Lebensweisheit enthalten oder einen Widerspruch aufzeigen. Im letzteren ist er dem Koan aus dem japanischen Zen-Buddhismus verwandt. Obwohl der Aphorismus bis auf die alten griechischen Philosophen zurückgeführt werden kann – Heraklit gilt als der erste Aphoristiker […]

weiterlesen

Aphorismen schreiben (2): Wie man Aphorismen macht

„So vertieft in deine Arbeit?“, frug ich meinen Freund, den Schriftsteller Wortdrechsler. „Was schreibst du denn? Ich dachte, wir wollten zusammen ins Theater gehen?“ „Werden wir auch! Ich will nur schnell noch ein Dutzend Aphorismen machen.“ „Aber wir haben nur noch eine Viertelstunde Zeit!“ „Eine ganze Viertelstunde? – Da kriege ich mindestens zwanzig Stück fertig. […]

weiterlesen

Fundstücke 1

Was habe ich nicht schon alles aus der Tonne – dem Altpapiercontainer – geholt. Jedes Mal, wenn ich Gartenabfall, der nicht in unseren Kompost passt, oder Gerümpel, das nicht auf die Sperrmüllabholung warten kann, auf den Restmüllplatz bringe, schaue ich auch beim Altpapiercontainer vorbei, um nachzuschauen, welche Bücher die Leute wieder weggeworfen haben. Oft sind […]

weiterlesen

»Aus der Tonne«

Denis Scheck wirft gern Bücher, die ihm nicht gefallen, »in die Tonne«, und bei den BT-Runden der 42er Autoren hat es sich eingebürgert, für ungenügend befundene Text mit »für die Tonne« zu kommentieren. Quasi als Gegenentwurf werde ich in loser Folge Bücher vorstellen, die ich »aus der Tonne« geholt habe. Regelmäßig schaue ich in den […]

weiterlesen