Plansprachen: Klingonisch – ein Gastbeitrag von Petra E. Jörns

Wer kennt „Star Trek“ nicht? Eine der Serien oder Kinofilme aus dem Star-Trek-Universum hat vielleicht noch nicht jeder gesehen, aber davon gehört haben sicherlich schon die meisten. Seit Gene Roddenberry die Fernsehserie „Raumschiff Enterpreise“ erdacht hat, die in den USA von 1966 bis 1969 erstmals ausgestrahlt wurde, gibt es kaum ein Kunstuniversum, das so viele […]

weiterlesen

Plansprachen: Quenya

Ein Gastbeitrag von Petra E. Jörns Elen síla lûmenn omentiëlvo. Ein Stern leuchtet über unserer Begegnung. Spätestens seit der Verfilmung von „Herr der Ringe“ kennt fast jeder die Elbensprache, die J. R. R. Tolkien für seine Welt namens Mittelerde erfunden hat. Das Faszinierende an dieser Sprache ist dabei zum einen sicherlich ihr Wohlklang, zum anderen […]

weiterlesen

Baumanns Weltdeütsch

Nehmen wir einmal für einen kurzen Moment an, Deutschland hätte den 1. Weltkrieg gewonnen – rein hypothetisch. Wenn dem so gewesen wäre, dann hätte es seine Kolonien behalten dürfen, es hätte an politischem Einfluß gewonnen, wäre ein ernstzunehmender Konkurrent des Englischen englischen Königreiches geworden und wäre eine der kommenden, führenden Weltwirtschaftsmächte geworden.

weiterlesen

Plansprachen: 2. Toki Pona

Angeblich kann man sich in einer fremden Sprache unterhalten, wenn man dreihundert Vokabeln beherrscht. Allerdings nur rudimentär. Je nach Sprache müssen es dann schon mindestens doppelt so viele, meistens wesentlich mehr sein, will man ein flüssiges Gespräch führen. Tausend – wird behauptet. Vokabeln pauken heißt es deshalb, will man eine fremde Sprache erlernen. Allerdings ist […]

weiterlesen