Kleine Schreibschule Irmgard Keun

Kleine Schreibschule Irmgard Keun 

1)      Frauen lesen gerne Frauenthemen [siehe Hemingway].

2)      Leser (egal welchen Geschlechts) lachen gern, aber …

3)      … als Autor bist du dann erst richtig gut, wenn der Leser im Lachen innehält, weil es eigentlich verdammt traurig ist.

4)      Wenn dich die Rechten, die Linken und die Konservativen hassen, bist du deiner Zeit voraus.

5)      Leser mögen starke Frauen, die manchmal schwach sind. Leser mögen auch schwache Frauen, die manchmal stark sind.

6)      Schaffe Frauenfiguren, die eigentlich schwach sind, durch die Umstände zu Stärke gezwungen werden und schließlich an der eigenen Schwäche scheitern und dadurch Größe erlangen. Die Leser werden dich lieben!

7)      Beiläufig eingestreute Beautytipps schaden dem Textfluss nicht, vor allem, wenn du selbst als große Schönheit bekannt bist.

8)      Grundsätzlich gilt: Vom Schreiben lässt sich schwerlich leben und schöne Frauen brauchen Pelze, Seidenstrümpfe und Dauerwellen. Drum suche dir einen reichen Verlobten in Übersee.

9)      Verlieb dich gleichzeitig ebenso unsterblich wie unglücklich in einen anderen und schenke deinen Leser das Bild dieses anderen, denn jede Frau wünscht sich einen Mann mit einer „Stimme, wie eine Glocke aus blauem Glas“.

 

Für Sie exzerpiert aus „Gilgi – eine von uns“ und „Das kunstseidene Mädchen“ von Joan Weng

Schreibe einen Kommentar