Wiedergelesen: Johannes Mario Simmel – Begegnung im Nebel, Erzählungen

  Dieses Buch mit Erzählungen und Novellen war Simmels erstes Buch, 1947 bei Zsolnay in Wien erschienen. Sämtliche Erzählungen sind routiniert geschrieben. Die Novelle, die dem Buch den Titel gab, erinnert ein wenig an Rudolf G. Binding oder Werner Bergengruen: Sie haben eine ausgefeilte, bildhafte Sprache, die gerne in langen, verschachtelten Sätzen zelebriert wird. Bei […]

weiterlesen

Leise Geräusche in der Fremde

Ein Lausch-Text aus dem Seminar der 42erAutoren zum Schreiben von Hörspielen von Heike Duken Eines vorne weg: Hörspiel ist Wahnsinn. Wirklich. Das akustische Universum spielt verrückt, wenn man es lässt. Alles ist möglich. Aber damit alles möglich ist, muss man aufhören zu sehen und beginnen zu lauschen. Das ist das Wichtigste. Das war die Lektion […]

weiterlesen

Horst-Dieter liest: Heinrich Clauren – Das Raubschloß – Kabinett der Phantasten 3 (Klassiker)

Der Ich-Erzähler der Novelle besucht seine Tante im Riesengebirge, bei der er in einem alten Schloss als Kind glückliche Zeiten erlebt hat. Doch die Tante ist in tiefer Trauer. Eine ihrer Töchter ist gestorben und hat sich aus Angst vor dem Scheintod nicht begraben, sondern in einer Gruft unter dem Schloss bestatten lassen. Um dieses […]

weiterlesen

Ingrid liest: Julia Dibbern – Wolkendämmerung (Young Adult/All Age)

Die Rückreise von der Leipziger Buchmesse gestaltete sich dieses Jahr schwierig. Dass ein Schneeeinbruch im März damit zu tun hatte, ging längst durch die Presse. Ich hatte Glück und Julia Dibberns Leseprobe zu „Wolkendämmerung“ im Gepäck, die mir die Wartezeit am Leipziger Bahnhof so gut vertrieben hat, dass ich ihren Jugendroman unbedingt lesen wollte. Vielleicht […]

weiterlesen

Sonntagsserie: Ideen und Recherche

Sammeln, auswählen, loslassen Ein Gastbeitrag von Christiane Schlüter Schon lange war mir das Recherchieren vertraut. An der Uni und später als Sachbuchautorin hatte ich stapelweise Literatur durchforstet und zu neuen Texten verarbeitet. Und als Journalistin hatte ich gelernt, wie man Eindrücke und Hintergrundwissen zusammenträgt und so herumfragt, dass sich ein umfangreiches Bild ergibt.

weiterlesen