Dorrit liest: Niq Mhlongo – Way Back Home

Wieder einmal konnte ich dank der wunderbaren Afrika-Reihe des Verlags Wunderhorn eine Entdeckung machen: den südafrikanischen Autor Niq Mhlongo. Er wurde 1973 in Soweto geboren, wuchs dort in Zeiten der Apartheid auf. Heute lebt er in seinem Heimatland, das Regenbogennation genannt wird.   In Way Back Home spielen beide Zeiten eine Rolle. Kimathi, der Held […]

weiterlesen

Horst-Dieter liest: Jaume Cabré – Senyoria

Don Rafel Massó i Pujades ist Präsident des Königlichen Gerichts von Barcelona – Sa Senyoria. Er liebt die Astronomie, steht nachts bei gutem Wetter mit seinem Teleskop im Garten und beobachtet die Sterne, bevorzugt den Orion, aber auch die Plejaden. Wenn das Wetter schlecht ist, steht er in seinem Zimmer und beobachtet mit dem Teleskop […]

weiterlesen

Dorrit liest: Henning Mankell – Die rote Antilope

Wie meine geschätzte Blogkollegin Kristin habe ich gerade Mankell gelesen. Allerdings sozusagen den entgegengesetzten Mankell, nämlich eines seiner späteren Bücher. In denen widmete er sich oft Afrika, schließlich lebte er viele Jahre außer in Schweden auch in Maputo, der Hauptstadt Mosambiks. Das vermutlich bekannteste seiner Afrika-Bücher ist der Chronist der Winde, in dem er den […]

weiterlesen