Die (deutsche) Kurzgeschichte VI. – Wie schreibt man eine Kurzgeschichte?

Anleitungen, wie man eine Kurzgeschichte schreibt, gibt es viele. Ein Großteil beruft sich auf die Merkmale, die für die deutsche Kurzgeschichte der Fünfziger Jahre festgelegt wurden. Andere fassen es weiter. Das ist alles nicht verkehrt. Gerade wenn man anfängt zu schreiben, sind solche Anleitungen meist hilfreich. Ich will keine weitere Schablone dieser Art hinzufügen, sondern […]

Weiterlesen

Die (deutsche) Kurzgeschichte V. – Ist sie noch zu retten?

Sich mit Kurzgeschichten bei einem Verlag vorzustellen und eine Veröffentlichung anzustreben ist ein fast aussichtsloses Unterfangen. Literaturagenten werden bei solchen »kurzen Texten« ohnehin abwinken. Ist es überhaupt sinnvoll, noch Kurzgeschichten zu schreiben? Viele tun es trotz allem und aus unterschiedlichen Gründen. Manche, weil sie denken, so eine kurze Geschichte sei einfacher zu schreiben als ein […]

Weiterlesen

Die (deutsche) Kurzgeschichte IV. Von 1960 bis heute

Die hohe Reputation, die die Kurzgeschichte noch in den 1960er Jahren hatte, nahm danach rapide ab. Im Schulunterricht wurde die Definition der Kurzgeschichte eingefroren auf die paar Regeln, die man in den fünfziger Jahren festgelegt hatte und so hält sie sich dort auch bis heute. Dennoch wurden weiter Kurzgeschichten geschrieben und veröffentlicht. Die Zeitungen, Zeitschriften […]

Weiterlesen

Die Abfahrt

Schreiben zu Musik von Horst-Dieter Radke Jon Lord – Gigue Er hatte lange strampeln müssen, um oben auf dem Pass anzukommen. Doch er war jung und liebte die Herausforderung. Endlich die Schule hinter sich, die Zukunft noch kaum angebrochen – da wäre es reiner Unsinn, sich gleich wieder in irgendwelche Zwänge zu begeben. Ausbildung, Studium […]

Weiterlesen

Die (deutsche) Kurzgeschichte – III. Die deutsche Science-Fiction-Kurzgeschichte

Wenn es um die deutsche Kurzgeschichte geht, war und ist die Literaturwissenschaft auf einem Auge blind. Sie berücksichtigt nämlich nicht, dass in einem Genre die Kurzgeschichte wunderbare Blüten trieb: nämlich in der Science-Fiction. Während in den Genres wie Krimi, Liebesgeschichten etc. hinsichtlich Form und Sprache alles beim Alten blieb, wurde in der Science-Fiction bereits früh […]

Weiterlesen

Die (deutsche) Kurzgeschichte – II. Die andere deutsche Kurzgeschichte

Statements wie die von Wolfgang Weyrauch oder Heinrich Böll sind hilfreich zur Findung eines neuen Selbstbewusstseins. Noch mehr hilft dabei „Gruppenbildung“. Die von Hans Werner Richter 1947 ins Leben gerufene „Gruppe 47“ war ein Katalysator, zumindest im ersten Jahrzehnt. Auch die „deutsche Kurzgeschichte“ hat davon profitiert. Heinrich Böll gewann 1951 den Preis dieser Gruppe mit […]

Weiterlesen

Die (deutsche) Kurzgeschichte – I. Wie das Dilemma begann

Kurzgeschichten wurden schon seit jeher geschrieben, auch in Deutschland. Man nannte sie nur anders, etwa Anekdote, Kalendergeschichte, wenn sie etwas länger war – Novellette, gerne auch Skizze. Den amerikanischen Begriff „Short Story“ direkt zu übersetzen, hat man schon früh versucht, konnte sich damit aber zunächst nicht durchsetzen. Immerhin ist dieser Begriff auch etwas unscharf, denn […]

Weiterlesen

Von der Sieben

Sieben Zwerge, sieben Berge, die sieben Raben und die sieben Schwaben, dann gibt es da noch einen Schneider der sieben auf einen Streich erledigt haben soll – klingelt’s jetzt? Jawohl – alles Märchen. Aber wir wollen heute keines erzählen und auch keinen Bären aufbinden. Für die Blogredaktion hat die Sieben heute, am 30. Mai 2020, […]

Weiterlesen

Tolle Typen

Horst-Dieters Liebesgeschichte Was war das doch für eine Zeit, was waren wir doch für tolle Typen. Das Haar lang, die Jeans verwaschen, Parka und Boots. So standen wir in der Welt und pfiffen auf Gesellschaft und Ansehen. Wir lebten nach unseren eigenen Vorstellungen, lasen Kerouac, Burroughs, Tini Stricker und gingen in regelmäßigen Abständen auf Tramp, […]

Weiterlesen

Die schreibende Königin

Es war ein Skandal! Der König musste aus diplomatischen Gründen die Hofdame seiner Frau verdammen. Doch die Königin von Rumänien akzeptierte die vorgeschobenen Gründe nicht, pfiff auf die Politik und folgte ihrer Hofdame nach Pegli bei Genua. Vorsorglich erklärte man sie für geistesgestört, damit der Skandal, dass die Königin von Rumänien ihren Mann verlassen hatte, […]

Weiterlesen