Interview in Äthiopien, Teil 1 – Kath

In den Schreibratgebern heißt es: Führen Sie doch mal ein Interview mit ihrem Protagonisten! Also begab ich mich im letzten Sommer mit einem Diktiergerät bewaffnet nach Äthiopien, um den Helden meiner geplanten Romanbiografie zu befragen, einen Mann, der in Äthiopien geboren wurde, aber etwa ein Drittel seines Lebens in Deutschland verbrachte und manchmal nicht mehr […]

weiterlesen

Bücher statt Postkarten

In diesem Jahr stand Äthiopien auf meinem Reiseplan: die Wiege der Menschheit, das Dach Afrikas und das einzige Land auf dem schwarzen Kontinent, das niemals kolonialisiert wurde. Überhaupt war ich noch nie in Ostafrika gewesen. Im Februar also flog ich nach Addis Abeba, um nach einigen Tagen von dort aus auf eine Rundreise durch Äthiopien […]

weiterlesen

Als ich fünf wurde …

von Dorrit Bartel Als ich fünf Jahre alt wurde, war meine Mutter kugelrund, denn nur knapp zwei Wochen später kam mein Bruder auf die Welt. Ich kann mich nicht erinnern, mich darauf besonders vorbereitet zu haben, irgendwie war der dann einfach da. Wie später so vieles in meinem Leben, zum Beispiel dieser Blog, in dem […]

weiterlesen

Dorrit liest: Biografie eines Generals – Die Stunde der Rebellen von Lieve Joris

Assani ist nicht der wirkliche Name des Generals, dessen Lebensgeschichte Lieve Joris in ihrem Buch „Die Stunde der Rebellen“ erzählt. Doch es gibt ein reales Vorbild für die Gestalt des Assani in diesem Buch und die Fakten sind alle gründlich recherchiert. Lieve Joris ist es – wieder einmal – zu verdanken, dass ein Stück afrikanischer Gegenwart […]

weiterlesen